Image

DRAUSSEN
DAHOAM


Der Bayerische Wald ist ein Naturparadies zu jeder Jahreszeit. Wegen seiner Mittelgebirgslage garantiert er vor allem im Winter Schneesicherheit und bei (sanften) Wintertouristen keine Wünsche offen. Aber auch im Frühjahr, Sommer und Herbst zieht es mehr und mehr Menschen in den „Woid“. Die beiden zusammenhängenden Nationalparks – Bayerischer Wald und Sumava – bilden nicht nur die größte zusammenhängende Waldfläche Mitteleuropas, sondern auch ein grenzenloses Outdoor-Paradies für Wanderer und Fahrradfahrer.

BIKEN

Mit der „Trans Bayerwald“ hat die Region seit heuer eine eigene, beschilderte Route für Mountainbiker. Aber auch ansonsten bietet der Bayerische Wald ein dichtes Netz an Radwegen, die sich natürlich auch bestens für E-Biker eignen

Mehr entdecken

WANDERN

Die Gemeinde Mauth-Finsterau ist eingebettet in ein großes Netz an Wanderwegen. Abseits des alpinen Trubels sind Sie hier individuell auf Entdeckertour einer einzigartigen Natur und Landschaft. Das Wegenetz beginnt quasi direkt an der FUCHS-Haustür.

Mehr entdecken

SKI-/ LANGLAUF

Dreikönigsloipe durchs Reschbachtal & WM-erprobtes Skistadion in Finsterau – mehr Langlauf geht nicht. Und für die Alpinen sind mit Mitterdorf, Hochficht und dem Arber drei top-ausgebaute Skigebiete in der Nähe. In Mauth selbst gibt es einen Anfängerlift.

Mehr entdecken

WINTERWANDERN

Wer im Winter ganz ohne Skier unterwegs sein will, dem bietet Mauth und der Bayerische Wald auch viele Möglichkeiten an geräumten oder gewalzten Wanderwegen. Im Ort ist zudem ein Skiverleih, der Schneeschuhe anbietet, mit denen Sie auch querfeldein ihre Spuren hinterlassen können.

Mehr entdecken